Belichtungsprogramme / Kameraeinstellungen

In allen Belichtungsprogrammen kann der Fotograf die Einstellungen für die Bildqualität und Bildgröße selbst vornehmen. Die Scharfeinstellmöglichkeiten werden hier nicht behandelt.

Einstellmöglichkeiten für
1.     Motivautomatik
2.     Motivprogramme
3.     Kreativprogramme
4.     Manuelle Belichtung

 

Zu 1) Motivautomatik
Die Kameraautomatik erkennt ein Motiv und wählt automatisch ein entsprechendes Motivprogramm und die Belichtung aus.

Einstellmöglichkeiten
Individuelle Einstellmöglichkeiten für die Belichtung gibt es nicht. Falls es zu dunkel ist
und sich ein Blitz in der Kamera befindet, löst er automatisch aus.

 

Zu 2) Motivprogramme
Der Fotograf wählt nach seiner Intention ein Motivprogramm aus.
Die Kamera wählt die entsprechenden Belichtungseinstellungen.

Einstellmöglichkeiten
Individuelle Einstellmöglichkeiten für die Belichtung gibt es nicht. Falls es zu dunkel ist
und sich ein Blitz in der Kamera befindet, löst er automatisch aus.

 

Zu 3.1) Programmautomatik (P)
Die Kamera wählt entsprechend der internen Belichtungsmessung nach einem Kameraprogramm die Blende und die Belichtungszeit aus.

Einstellmöglichkeiten
Der Fotograf kann die ISO-Empfindlichkeit des Bildsensors frei wählen und die Belichtungskorrektur wählen (Richtung heller und dunkler).
Der Weißabgleich kann bei Bedarf selbst gewählt werden. Der Blitz kann an- oder ausgestellt werden.

 

Zu 3.2) Zeitautomatik (A oder Av)
Die Kamera wählt entsprechend der internen Belichtungsmessung die Belichtungszeit aus und verwendet dabei die vorgegebenen Werte für ISO und Blende. Reichen diese nicht aus, blinken die Werte.

Einstellmöglichkeiten
Der Fotograf kann die ISO-Empfindlichkeit des Bildsensors frei wählen und die Belichtung Richtung heller und dunkler korrigieren. Der Weißabgleich kann bei Bedarf selbst gewählt werden. Der Blitz kann an- oder ausgestellt werden. Zusätzlich kann die Blende manuell eingestellt werden. Mit der Blendenzahl wird die Bildhelligkeit und die Schärfentiefe verändert (große Blendenzahl und große Schärfentiefe / kleine Blendenzahl und kleine Schärfentiefe)

 

Zu 3.3) Blendenautomatik (S oder Tv)
Die Kamera wählt entsprechend der internen Belichtungsmessung eine Blende aus und verwendet dabei die voreingestellten Werte für ISO und Belichtungszeit. Reichen diese nicht aus, blinken die Werte.

Einstellmöglichkeiten

Der Fotograf kann die ISO-Empfindlichkeit des Bildsensors frei wählen und die Belichtung Richtung heller und dunkler korrigieren. Der Weißabgleich kann bei Bedarf selbst gewählt werden. Der Blitz kann an- oder ausgestellt werden. Zusätzlich kann die Belichtungszeit manuell eingestellt werden. Mit der Belichtungszeit werden Bewegungen im Bild gesteuert (kurze Belichtungszeiten ergeben eingefrorene Bewegungen, lange Belichtungszeiten ergeben viel Bewegungsunschärfe im Bild)

 

Zu 4) Manuelle Belichtung (M)
Die Kamera misst das Motiv aus und zeigt die Über- Unter bzw. korrekte Belichtung im Display an. Es werden keine Werte eingestellt. Diese können per Hand eingestellt oder entsprechend den eigenen Vorstellungen korrigiert werden.

Einstellmöglichkeiten
Der Fotograf kann/muss alle Belichtungswerte einstellen. ISO, Blende und Belichtungszeit werden manuell eingestellt. Der Weißabgleich kann bei Bedarf selbst gewählt werden. Der Blitz kann an- oder ausgestellt werden.